Zwei starke regionale Marken - eine Idee!

SV Waldhof Mannheim 07 Sonderedition ab sofort erhältlich

(03.11.14) Der Winzerkeller Wiesloch und der SV Waldhof Mannheim 07 sind zwei starke Marken in der Region. Daraus wurde die Idee geboren, eine Sonderedition „Der Waldhof“ zu kreieren. Gesagt – getan, ab sofort gibt es in unserem Weinpavillon, im Online-Shop, in der Geschäftsstelle vom SV Waldhof Mannheim sowie bei ausgesuchten Händlern im Mannheimer Raum diesen Wein zu kaufen. Es handelt sich hierbei um einen trockenen Spätburgunder „Wieslocher Mannaberg“ mit einem SV Waldhof-Sonderetikett zum Endverbraucherpreis von € 4,90. Mit dem Verkauf jeder Flasche unterstützen wir den SV Waldhof mit € 2,00.

Lesen Sie hierzu auch unser Interview, dass die amtierende kurpfälzische Weinkönigin Katrin I. mit den beiden Geschäftsführern vom SV Waldhof Mannheim, Andreas Laib und dem Winzerkeller Wiesloch, Jürgen Bender geführt hat.

(v.l.n.r.) Andreas Laib, Kurpfälzische Weinkönigin Katrin I., Jürgen Bender

Katrin I.: Herr Bender, Fußball und Wein sind so unterschiedlich und doch haben der SV und der Winzerkeller einige Gemeinsamkeiten.

Jürgen Bender: Ja, selbstverständlich gibt es hier einige Gemein­samkeiten zu nennen. Sowohl der SV Waldhof als auch der Winzerkeller Wiesloch sind starke regionale Marken nach dem Motto „aus der Region für die Region“. Beide haben eine lange Tradition aufzuweisen. Beide Produkte, sowohl Fuß­ball als auch Wein, bereichern das Leben auf angenehme Art und Weise. Das Wichtigste jedoch ist, dass wir jedes Jahr aufs Neue für die Fans bzw. Kunden da sind, hart arbeiten, den Erfolg wollen und somit besten Fußball und besten Wein bieten möchten.

Katrin I.: Herr Laib, wie schätzen Sie die aktuelle Situation des SV Waldhof ein und was sind Ihre Perspektiven für die Zukunft?

Andreas Laib: Der SV Waldhof ist den Erwartungen entsprechend in die neue Saison gestartet. Wir haben eine junge Mannschaft, deren Spieler im Schnitt unter 22 Jahre alt sind. Unser Trainer Kenan Kocak hat in kurzer Zeit ein Team geformt, das die Fans und die Zuschauer begeistert. Gemessen an unseren derzeitigen finanziellen Möglichkeiten wurde im sportlichen Bereich das Optimum herausgeholt. Gegen finanziell wesentlich besser gestellte Clubs wie Elversberg oder Saarbrücken stoßen wir allerdings an unsere Grenzen, obwohl in den Partien gegen diese Teams durchaus Punkte möglich gewesen wären. Wir gehen davon aus, dass wir die laufende Saison im oberen Tabellen­drittel beenden werden. Gemeinsam mit Unternehmen aus dem Mannheimer Mittelstand, die sich seit dieser Runde beim SVW engagieren und unseren langjährigen Partnern, wie der Winzerkeller Wiesloch, werden wir versuchen, unsere finanzielle Schlagkraft zu verbessern, um frühzeitig die Mannschaft für die kommende Runde zu formen. Alle Leistungsträger sollen, wenn möglich, gehalten werden, und weitere Verstärkungen zur Mannschaft hinzustoßen, aber alles mit Augenmaß und Vernunft. Wir sind kein Verein, der aus dem Vollen schöpfen kann, jeder Euro muss hart erarbeitet werden. Aus heutiger Sicht wird es mindestens weitere drei Jahre in Anspruch nehmen, um das Thema Aufstieg in die 3. Liga ernsthaft angehen zu können.

Katrin I.: Wie unterstützt der Winzer­keller Wiesloch den SV Waldhof?

Jürgen Bender: Wir haben uns etwas ganz besonderes überlegt. Eigens für den SV Waldhof wurde ein Sonderetikett gestaltet und damit eine Sonderedition kreiert. Der Wieslocher Mannaberg Spätburgunder Qualitätswein trocken ist für 4,90 € pro Flasche erhältlich. Mit jeder verkauften Flasche unterstützen wir den SV Waldhof mit 2,00 €. Sie können den Wein beim SV Waldhof, bei ausgesuchten Händlern im Mannheimer Raum oder direkt beim Winzerkeller Wiesloch erwerben. Auch als Weihnachtsgeschenk für Geschäftskunden kann ich mir den Wein sehr gut vorstellen. Hier hat sich unser Präsentversand bewährt: Wir verpacken und versenden direkt an Ihre Kunden.

Hoher Besuch aus China zu Gast beim Winzerkeller Wiesloch

(v.l.n.r.): Präsident des Badischen Weinbauverbandes Kilian Schneider, Badische Weinprinzessin Carolin Holzmüller, Chinesischer Landwirtschaftsminister Changfu Han, Baden-Württembergischer Weinbauminister Alexander Bonde, Winzerkeller-Geschäftsführer Jürgen Bender. Foto: H&B Pressebild Pfeifer

(13.10.14) Im Rahmen der deutsch-chinesischen Regierungsgespräche im Bundeskanzleramt in Berlin besuchte der chinesische Landwirtschaftsminister Han Changfu mit seiner Delegation am 13. Oktober die Metropolregion Rhein-Neckar und informierte sich hier bei einem Besuch im Winzerkeller Wiesloch über den deutschen Weinbau und die Weinwirtschaft. Geschäftsführer Jürgen Bender konnte neben Herrn Han Changfu, ebenfalls den baden-württembergischen Minister, Alexander Bonde sowie Herrn Abteilungsleiter Dr. Dietrich Guth vom BMEL, den badischen Weinbaupräsidenten Kilian Schneider und die amtierende badische Weinprinzessin Carolin Holzmüller begrüßen.

Herr Minister Bonde sowie Weinbaupräsident Schneider erklärten dem hohen Gast aus China den baden-württembergischen Weinbau mit seinen Strukturen und Bedeutung als Wirtschaftsfaktor für das Land. Minister Bonde merkte dabei an „mit insgesamt 28.000 Hektar Rebfläche in Baden-Württemberg - 16.000 Hektar in Baden und 12.000 Hektar in Württemberg - ist der Weinbau ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für unser Land. Wein ist nicht nur ein internationaler Genussbotschafter für das Genießerland Baden-Württemberg, der Weinbau ist darüber hinaus auch als prägendes Landschaftselement ein bedeutendes Kulturgut“.

Geschäftsführer Jürgen Bender ging im Anschluss gezielt auf den Winzerkeller Wiesloch ein und zeigte in einer Betriebsführung den Gästen aus China die Typizitäten einer Genossenschaft. Der chinesische Landwirtschaftsminister war dabei sehr über die Funktionsweise und Strukturen einer Genossenschaft interessiert, die von einer großen Anzahl von gleichberechtigten Mitgliedern getragen wird. Auch sein Land, so der Minister, sucht nach Wegen und Möglichkeiten, die Landwirtschaft insgesamt effektiver zu gestalten zum Nutzen der Bevölkerung.

Bei einem abschließenden Abendessen mit Weinprobe konnte Geschäftsführer Bender seine Gäste von der hohen Qualität der heimischen Weine überzeugen und das Genießerland Baden-Württemberg „praktisch“ demonstrieren. In seinen abschließenden Dankesworten zeigte sich der Minister von dem gut strukturierten Betrieb angetan und verband damit den Wunsch, die bereits laufenden Exportgeschäfte des Winzerkellers Wiesloch zum Wohle beider Seiten zu intensivieren. Dabei lud er zu einem Gegenbesuch nach Peking ein.

 

Wir sind die neuen Kurpfälzischen Weinhoheiten 2014/2015

Foto: Christian Schneider

(31.08.14) Seit Samstag ist es amtlich! Am Eröffnungsabend des Kurpfälzischen Winzerfestes wurden die neuen Kurpfälzischen Weinhoheiten 2014/2015 der Öffentlichkeit vorgestellt. Weinkönigin Katrin Filsinger aus Rauenberg (Mitte), Weinprinzessin Marisa Metzger aus Malsch (links) und Weinprinzessin Rebecca Grieb aus Wiesloch (rechts) werden ein Jahr lang die Weine des Winzerkellers Wiesloch im In- und Ausland repräsentieren.

Wir wünschen ihnen ein spannendes Jahr mit vielen schönen Begegnungen rund um den Wein.

Sommer - Sonne - Grillzeit!

(03.07.14) Wer meint, zum Grillen passt nur ein Bier, der denkt womöglich nur an abgepackte Nackensteaks und Würstchen. Jedoch wird es immer beliebter hochwertige und außergewöhnliche Speisen, ja sogar ganze Menüs auf dem Grill zuzubereiten. Dazu passen vorzüglich unsere ausgesuchten Weine! Lassen Sie sich von dem hervorragenden Menü inspirieren und bestellen Sie passend zur BBQ-Zeit unser Weinpaket in unserem Onlineshop.
Die Grillrezepte finden Sie hier.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer und viel Spaß mit unseren "Grill"-Weinen!

Winzerkeller Team beim 23. Wieslocher Stadtlauf

Am 27. April 2014 war es so weit. Erstmalig war ein Team des Winzerkellers beim diesjährigen Stadtlauf am Start. Trotz angekündigter 80%iger Regenwahrscheinlichkeit stellten sich über 800 Läufer der Herausforderung die „10 km“ zu bewältigen.

Gut gelaunt und hoch motiviert machten sich die Initiatorin Martina Sauer und ihr Team, bestehend aus Anke Adam, Monika Vonthron, Thomas Kilian, Jürgen Weisel, der kurpfälzischen Weinkönigin Sofia Holfelder und ihrer Prinzessin Katrin Filsinger auf den Weg. Mit im „Laufteam“ waren auch die Angehörigen Silke Bender, Cora-Heidi Vonthron und Nico Snoj!

Weithin sichtbar waren die Winzerkeller-Läufer durch die knallgrünen T-Shirts auf denen das Motto „Unser Wein läuft“ prangte. Die Mannschaft wurde von vielen Mitarbeitern verschiedener Abteilungen lautstark unterstützt. Bei den Kinder- und Jugendläufen stellten sich Sven Bender und Julian Snoj der großen Konkurrenz. 

Beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen wurden dann schon Pläne für den Stadtlauf 2015 gemacht. Alle waren sich sicher, auch im nächsten Jahr mit der gleichen Freude wieder dabei zu sein.

Medaillenregen bei der diesjährigen Gebietsweinprämierung

(11.11.13) Ein voller Erfolg waren in diesem Jahr wieder die Auszeichnungen bei der „Badischen Gebietsweinprämierung 2013“. Wir freuen uns über 18 Gold- und 5 Silbermedaillen für unsere Weine. Die prämierten Weine.

TOP 10:  1. Platz für unsere 2012er Scheurebe Eiswein

Seit einigen Jahren weist der Badische Weinbauverband die 10 besten Weine der Kategorien „Rot trocken“, „Weiß trocken“ und „Edelsüß“ separat aus. Diese Weine sind von höchster Qualität und stellen die Spitze der badischen Weine dar. Mit der Präsentation dieser Spitzenweine wird national wie international das positive Image des Badischen Weines weiter verbessert.

In diesem Jahr erhielt unsere 2012er Wieslocher Spitzenberg, Scheurebe Eiswein den begehrten 1. Platz in der Kategorie "Edelsüß".

Weine mit Sonderetiketten

Wir statten für Sie unsere Weine mit Sonderetiketten aus »»»

Online-Shop

Weinfeste

22.11. Rotweinnacht, Winzermuseum Rauenberg
22.+23.11.
Weihnachtsmarkt im Winzerhof Dachsbuckel
28.11. Weihnachtsmarkt
Rotenberg
28.-29.11.
Adventsmarkt Rettigheim
28.11.-21.12.
Wieslocher Weihnachtsmarkt
29.11
. Adventsamstag im Weinpavillon

mehr unter Veranstaltungen

Winzerkeller Wiesloch auf Facebook ...

 

© 2014 Winzerkeller Wiesloch eG